Klasse Segel Abenteuer

Für 30 Jugendliche war es das Abenteuer ihres Lebens: Sechs Monate segelten die Schüler auf dem Dreimaster "Thor Heyerdahl" von Deutschland über die Kanaren in die Karibik – und wieder zurück.

 

Ab Montag, 22. November (16 Uhr), können nun alle an den Abenteuern der 30 Entdecker teilhaben. Möglich macht das die neue Doku-Serie "Klasse Segel Abenteuer", die in 25 Folgen montags bis freitags um 15.50 Uhr im KI.KA ausgestrahlt wird.

 

Am Samstag gab's eine kleine Premierenfeier im Admiral-Filmpalast in Nürnberg. Der Bayerische Rundfunk, der gemeinsam mit Bewegte Zeiten die Serie produziert hat, lud alle Beteiligten ein, sich drei Episoden vorab auf der großen Leinwand anzusehen. Spannend – und das nicht nur für die zwischenzeitlich heimgekehrten Protagonisten.

 

So viel sei vor dem Start der Doppelfolge am Montag bereits verraten: Herausgekommen ist ein fesselndes TV-Erlebnis, das spielend den Spagat zwischen anspruchsvoller Zielgruppenunterhaltung und emotionaler Abenteuer-Soap meistert.

 

Für mich persönlich ist die Ausstrahlung der Fernsehserie vor allem eins: ein Abschiedsgeschenk. Nach rund zwei Jahren endet meine Zeit als Pressereferentin von KUS – so der offizielle Titel des Schulprojekts der Universität Erlangen-Nürnberg. Ich bin glücklich, dankbar und ja, auch ein bisschen stolz darauf, Teil dieses ambitionierten Projekts gewesen zu sein. Und das, obwohl ich selbst nie das Festland verlassen habe.

 

"Klasse Segel Abenteuer" ist meine Wirklichkeit gewordene Vision einer medialen Teilhabe an KUS. Einen schöneren Abschluss hätte ich mir nicht wünschen können. Danke an alle, die diesen Traum wahr gemacht haben – es war eine wirklich tolle Zeit mit Euch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sidenstein (Montag, 25 Juni 2012 18:53)

    Ich hoffe alle sind trockenen Fußes wieder an Land gekommen? Denke ich werde für meine kleine auch mal Ausschau nach so etwas in der Art halten.

    LG